Aktuelle Seite:
6er Pack Leuengold's Hausmarke - Nichte der grünen Fee

Genuß & Getränke

6er Pack Leuengold's Hausmarke - Nichte der grünen Fee

UVP 57,00 EUR
Preis 49,90 EUR
Preis enthält MwSt zzgl. Versandkosten
Menge: Stck.

6er Pack (6x 0,75Liter Flasche) Leuengold's Hausmarke - Traube verfeinert mit Honig und Wermut bzw. Absinth nach mittelalterlicher Tradition

Diese Sorte der Hausmarke wurde mit Honig und Wermut und weiteren Kräutern verfeinert - der Geschmack ist fruchtig und elegant. Die lateinische Übersetzung von Wermut lautet Absinth. Im Gegensatz zum legendären Schnaps Absinth ist unsere Hausmarke nichts Hochprozentiges - deshalb ist es auch nur die "Nichte der grünen Fee". Dennoch entfaltet der Trunk eine wahre Geschmacksexplosion auf dem Gaumen und wie die Grüne Fee scheinen Künstler und Fotografen das Getränk gleichermaßen zu lieben. 

- 0,75 Liter Flasche
- aromatisiertes, weinhaltiges Getränk
- 10% vol
- enthält Sulfite
- produziert in Deutschland
- abgefüllt von Geistermühle, D-55237 Flonheim, Losnr. 215
- unsere "Nichte der grüne Fee" wurde vom Künstler Michael Vanya fotografiert, der den Fotowettbewerb hierzu gewonnen hat

Unsere Hausmarke Produkte dienen dazu Euch die LARP- und Mittelalter-Events, aber auch die ganz besonderen Momente im Leben mit einem herrlichen einzigartigen Geschmack zu versüßen. Wer Met mag, liebt unseren Trunk - denn der Geschmack ist fruchtig, süss und elegant. Die verschiedenen Sorte wurden gemeinsam mit dem Traditionsweingut Geistermühle in Nächten voller Arbeit und mit aufwändigen Verkostungen entwickelt - und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Leider darf man das, was vor Jahrhunderten Wein war  (und Wein im heutigen Sinne gab es gar nicht) nach dem Weingesetz nicht mehr als Wein verkaufen, sondern muss es umständlich als aromatisiertes, weinhaltiges Getränk oder Weinmischgetränk bezeichnen. Der Begriff Gewürzwein würde es viel besser treffen. Gewürze in diesem Sinne sind übrigens auch Honig und Wermut, die zusätzlich dem Getränk eine ganz besondere Note verleihen. Ein Problem gab es aber im Mittelalter. Man konnte die Gärung nicht stoppen und wenn auch der letzte Fruchtzucker durchgegoren ist, schmeckt das Erzeugnis mehr nach Essig, denn nach Wein. Also musste nachgesüßt werden und hier kam u.a. der in der Szene so geliebte Honig ins Spiel. Ein anderes Problem von damals haben wir heute nicht mehr. Das Nachsüssen führte dazu, dass auch der Honig nach einiger Zeit wieder anfing zu gären, die damaligen aromatisieren, weinhaltigen Getränke also nicht wirklich lang lagerbar waren. Ihr dürft jedoch beruhigt sein,  unsere Hausmarke wird nicht nachgären und lässt sich gut lagern.

Warum muss es eigentlich immer und überall auf Mittelalter-Events Met sein? Denn sowohl in der römischen Antike wie auch im Mittelalter war nicht Met, sondern mit Honig gesüßter Wein das Maß der Dinge. Der Met war also die Ausnahme und nicht die Regel. Was viel verbreiteter war, dass waren alle möglichen Formen von Gewürzweinen, manche dürften die mit Pfeffer gewürzten Hypocras Getränke schon einmal probiert haben. Übrigens, unsere Hausmarke ist mit dem heutigen Geschmack sehr kompatibel. Insofern ist Leuengold's Hausmarke das authentischere Getränk und definitiv eine Bereicherung für jede gesellige Mittelalter- oder LARP-Runde.

Fragt einfach in Eurer Leuengold Repräsentanz nach einem kostenlosen Probierglas und überzeugt Euch selbst.

Nach dem Jugendschutzgesetz dürfen alkoholische Getränke nicht an Jugendliche unter 16 Jahren abgegeben werden. Daher behalten wir uns vor, von Erstbestellern einen Altersnachweis einzufordern.